ETGroup Blog

Die Kaulquappen sind geschlüpft!

Sie sind geschlüpft … und es sind so unendlich viele! Im März legten Frösche viele Eier in den Teich, der in unserem Biodiversitätspark, direkt beim Lino delle Fate Resort angelegt worden ist. Jedes Weibchen konzentriert einmal im Jahr ihre Fortpflanzungskraft auf eine einzige gallertartige Masse, die zwischen 600 und 2000 Eier enthält und in stillen und sonnenreichen Gewässern freigesetzt wird.

Das neue Gewässer, das die zuvor für den intensiven landwirtschaftlichen Anbau bestimmte Fläche abgelöst hat, ist somit zum optimalen Fortpflanzungsstandort dieser Froschart geworden, die in unserem Flachland nach dem Verschwinden von Wäldern, Büschen und Wiesen bereichert mit Wasseroberflächen, Teichen und stillen Gewässern, immer seltener wird.

Es handelt sich um ein schwanzloses Tier, das hauptsächlich in der Fortpflanzungsphase ans Wasser gebunden ist und den restlichen Teil des Lebens an Land, auf Wiesen, in Gebüschen, in offenen Wäldern oder am Rande vom Dickicht verbringt. Gegenwärtig ist diese Art, wie auch andere Amphibien, durch das Eindringen exotischer Organismen bedroht, die der Mensch freiwillig oder unfreiwillig importiert.

Im Biodiversitätspark scheint diese Art eine echte Oase gefunden zu haben: Stilles Wasser mit reichhaltiger Wasservegetation, flankiert von der neuen Feuchtwiese, die die weniger tiefen Oberflächen des Sees besiedelt hat, hervorragend für Groβ und Klein, sowie die Dünenlandschaft der Umgebung mit ihren Bäumen und Sträuchern.

Die Realisierung des Resorts scheint die Frösche nicht gestört zu haben, die am Ende des Winters das Reservoir erreicht haben und ihrer Fortpflanzungsphase nachgegangen sind. Und aus den zahlreichen Eiern sind tausende und abertausende Kaulquappen geschlüpft. Am Ende des Monats Mai waren sie gut sichtbar und man konnte ihre Entwicklungsstadien, sowie die Metamorphose besonders gut an den Hinterbeinchen erkennen.

Nun warten wir nur noch darauf, die kleinen sympathischen Frösche hüpfen zu sehen, Ergebnis vom bevorstehenden Metamorphoseprozess, der den Kaulquappen das Aussehen der erwachsenen Frösche verleiht. Erst dann sind die winzigen Wesen, welche zu Beginn ihrer Metamorphose kaum größer als 1cm sind, in der Lage, das Wasser zu verlassen und sich auf den Wiesen und Waldstücken vom Biodiversitätspark aufzuhalten.

Viel Glück Kaulquappen!!

Michele Pegorer, Dottore Naturalista
Incaricato alla realizzazione dei Monitoraggi Faunistici nel Parco della Biodiversità.

Add comment

fünf × zwei =

Sta cercando la soluzione più adatta a te.
Mentre aspetti ti sveliamo qualche curiosità
Lo sai che
Lignano ospita ogni anno molti concerti di vari generi musicali?
In caso di problemi di visualizzazione della pagina, clicca qui
esplora il mondo europa tourist group a &
Europa Group SPA © 2008 - 2019 | P.IVA 01761080272 -  Corso del Sole 102, 30028 Bibione - VENEZIA - Italy | +39 0431 430144
Credits

Follow us

Don't be shy, get in touch. We love meeting interesting people and making new friends.