ETGroup Blog

Portogruaro und Concordia Sagittaria

Nur eine halbe Autostunde von den Badeorten entfernt liegen mehrere kleine Staedtchen im Hinterland, die reich an Geschichte, roemischen Ausgrabungen und vielseitiger Gastronomie sowie Weine sind. Wir sprechen von Portogruaro, Concordia Sagittaria, Summaga und Pramaggiore. Es handelt sich hier um kleine Staedtchen, die nur wenige Kilometer auseinander liegen, und durch einen Tagesausflug hierhin koennen Sie Ihren Urlaub am Meer bereichern.

Concordia Sagittaria

Fahren Sie die Provinzstrasse SP74 entlang, Richtung Lugugnana di Portogruaro und dann bis nach Concordia Sagittaria. Lassen Sie Ihr Auto auf einen der Parkplaetze der Stadt und gehen Sie zu Fuss weiter: als erstes sehen Sie sich die Kathedrale an, die sich im Herzen des Staedtchens befindet, gleich in der Naehe koennen Sie sich die mittelalterliche Taufkapelle mit Fresken anschauen [Piazza delle Cattedrale, Concordia Sagittaria]. Die Kathedrale ist relativ jung aus dem Jahr 1466: begeben Sie sich ins Innere und beginnen Sie mit der Besichtigung am Eingang

Die Schriftart auf der linken Seite ist ein Marmorbrunnen aus dem 1. Jahrhundert, der sicherlich als Ornament im Garten eines roemischen Hauses diente? Eine kleine Kuriositaet, die bezeugt, dass dieser Ort seinen antiken Ursprung vor dem IV. Jahrhundert hat. 338-390 ist das Jahr der Konsekration, in dem die erste Kirche, die Basilika Apostolorum, auf den Resten eines römischen Hauses gebaut wurde, vielleicht ein Treffpunkt der frühen Christen, und nach etwas mehr als einem Jahrhundert von den barbarischen Invasionen, durch Feuer, aber vor allem durch wiederholte Überschwemmungen zerstoert wurde. Es waren gerade die Überschwemmungen entlang der historischen Ereignisse, die zum Niedergang der Stadt beigetragen haben. Auf der anderen Seite ist es dank ihnen, zusammen mit den Eigenschaften des Bodens, dass wir heute die eigentliche Schichtung des Bodens und die verschiedenen Gebäude, die im Laufe der Jahrhunderte konstruiert wurden, sehen koennen. Sie koennen dies und andere Sehenswuerdigkeiten mit Ihren eigenen Augen ansehen, wenn Sie sich dazu entschliessen die archeologischen Ausgrabungen unter der Erde anzuschauen. Von oben koennen Sie sich einen ersten Eindruck machen und Steine, Saeulen sowie Sarkophage sehen, aber um einen wahren Einblick zu bekommen, muessen Sie sich nach unten begeben und so koennen Sie auf den sehr alten Mosaik und zwischen den Resten der ersten Basilika spazieren gehen. Heute ist Concordia Sagittaria ein kleines Staedtchen im Nordosten Italien, vor vielen Jahrhunderten war es ein wichtiger zentraler Ort entlang der roemischen Strasse „Via Annia“, welche die Orte Adria und Aquileia verband, und in der eine Fabrik war, welche Pfeile produzierte „frecce = sagitte“ [daher auch der Name Concordia Sagittaria] Gerade wegen der Bedeutung in dieser historischen Zeit, sind die Ausgrabungen der Kathedrale nicht die einzigen, die Sie in dem Staedtchen besichtigen koennen: machen Sie einen Spaziergang zwischen den Haeusern oder entlang des Radweges und schon sind Sie inmitten der antiken Therme, eines Patrizierhauses, einer alten Bruecke und im Stadttheater. Die roemische Geschichte ist hier in jeden Stein zu spueren! yInzwischen sind zirka 2-3 Stunden seit Ihrer Ankunft im Staedtchen vergangen: staerken Sie sich mit einem guten Espresso „ital. caffè“ oder einem Erfrischungsgetraenk in einem der Bars in der Naehe vom Rathaus, bei dieser Gelegenheit ruhen Sie sich aus, schauen Sie auf den langsamen Flusslauf des Flusses Lemene und geniessen Sie das heutige Concordia Sagittaria.

Der Verein „Rufino Turranio“ in Zusammenarbeit mit dem Kulturverband „Dimensione Culura“ organisiert auf Anfrage gefuehrte Besichtigungen durch die archeologischen Ausgrabungen, Museen der Stadt und Nachbarstaedte [Infos: www.rufinoturranio.it]

Portogruaro

Mit dem Auto koennen Sie sich in wenigen Minuten nach Portogruaro begeben. Diese vornehme Stadt hat eine juengere Geschichte als die Nachbarstadt, die Sie soeben besucht haben: im Mittelalter entstanden, hat sie ihre Bedeutung waehrend der Herrschaft der Republik Venedig gewonnen. Sie koennen die Einfluesse beider Epochen sehen, indem Sie die Palaeste und Gebaeude in der Altstadt bewundern. Kostenlose Parkplaetze in der Naehe der Altstadt von Portogruaro finden Sie in Piazza Castello, in Borgo Agnese und in Via Cadorna [in der Naehe des Stadiums]. Portogruaro, einst von Mauern umgeben und Tuermen, die den Zugang begrenzten, hat heute nur noch drei Tuerme „ital. torre“: Torre San Giorvanni, Torre Sant’Agnese und Torre San Gottardo.

Beginnen Sie bei einem dieser Tuerme Ihre Stadtbesichtigung und gehen Sie weiter unter den Arkaden der Gebaeude aus der Venezianischen Epoche entlang: bewundern Sie die Fenster mit Blumen verziert und die Fresken, die erst kuerzlich restauriert worden sind. Sie erreichen das ganz besondere Rathaus mit Ghibelline Zinnen, werfen Sie einen Blick auf den Glockenturm [ja, er ist wirklich schief, wie der von Pisa…], dann gehen Sie weiter bis zu den Wassermuehlen S. Andrea, das romantische Eckchen von Portogruaro, wo sich die Gebaeude in dem gruenen Wasser des Flusses Lemene wiederspiegeln, und das Wasser aus den Muehlen giesst [fuer weitere Infos besuchen Sie die Website der Stadt www.comune.portogruaro.ve.it]. Jeden Donnerstag Vormittag ist Wochenmarkt in der Altstadt. Beruecksichtigen Sie es bei Ihrer Besichtigung von Portogruaro.

Wahrscheinlich ist gerade Zeit zum Mittagessen oder fuer einen Italienischen Aperitif! Machen Sie Halt in einer der Weinstuben der Altstadt und trinken Sie einen „Spritz“ oder ein Glas Wein zusammen mit den Einheimischen: gleich bei dem Eingangstor „Porta San Giovanni“ befindet sich die Hosteria „A l’ombra de la tore“, welches auch ein typisches Restaurant hat [Infos und Reservierungen unter +39 0421 71080, 10% Ermaessiung mit Europacard].

Setzen Sie sich mit Ihrer Familien nach draussen, die Tische sind mit Blick auf den Canale, und geniessen Sie ein typischens Mittagessen im Schatten „all’ombra“ des Turmes San Giovanni. Oder hinter dem Rathausplatz finden Sie die Antica Locanda und Wine Bar „Al Campanile“ [Infos und Reservierungen unter +39 0421 74997, 10% Ermaessigung mit Europa Card].

Nach einem guten Espresso geht es weiter: ab den Muehlen geht ein Fussweg am Fluss entlang bis zum archeologischen Museum „Museo Archeologico Concordiese [Via Seminario 26, Tel. +39 0421 72674], wo Sie viele Reste der Ausgrabungen von Concordia Sagittaria besichtigen koennen. Oder Sie meinen Sie hatten genug Kultur, dann gehen Sie in den Stadtpark „Parco della Pace“, der sich gleich in Zentrumnaehe befindet und ruhen Sie sich unter den Baeumen aus waehrend sich Ihre Kinder auf dem Spielplatz austoben.
Summaga

Wieder fit? Dann steigen Sie ins Auto und fahren Sie nach Summaga. Ein kleiner Vorort von Portogruaro auf dem Land, wo Sie ein kleines Juwel finden: eine Benediktinerabtei aus dem XI Jahrhundert. Lassen Sie Ihr Auto auf dem Parkplatz und schauen Sie sich das Innere der Kirche an… es lohnt sich. Schauen Sie nach oben und bewundern Sie die Fresken, die der Zeit trotzen. Man sagt sich sogar, dass diese Abtei mit den Tempelrittern in Verbindung gestanden hat… Wer weiss, was diese Mauern erzaehlen wuerden, wenn sie sprechen koennten! Vor der Daemmerung, bevor Sie die Kirche und das Dorf verlassen und das Dorf Pramaggiore erreichen, halten Sie bei der Molkerei „Latteria di Summaga„ an [Via San Benedetto 7, Tel. +39 0421 205197, www.latteriasummaga.com, Ermaessiung mit der Europacard]. Hier koennen Sie typischen Kaese kaufen! Ausserdem gibt es leckeres selbstgemachtes Eis fuer kleine und grosse Schleckermaeuler…

Weinstrasse “Strada dei vini” DOC Lison-Pramaggiore

Nur ein paar Autokilometer und Sie erreichen eine sehr wichtige Gegend der Weinproduktion DOC, welches Sie sicherlich bemerkt haben, da links und rechts nur noch Weinreben zu sehen sind. Das Dreieck der Staedtchen Lison, Pramaggiore und Annone Veneto ist bekannt fuer die Rotweinproduktion [wie Cabernet oder Merlot], aber auch fuer den Weinweiss [wie Verduzzo oder Tai]. Im Zentrum von Pramaggiore steht ein grosse rechteckiges Gebaeude: es ist die Nationale Weinausstellung, in ihren Inneren sind Wein aus ganz Italien ausgestellt und jedes Jahr findet hier eine Preisverleihung der besten lokalen Wein statt. Sie moechten die Weinausstellung besuchen und gute venezianische Weine probieren und kaufen? Vom 1. Juni bis 30 Oktober ist der Weinshop wie folgt geoeffnet: Dienstag Vormittag 10.00-12.00 Uhr, Donnerstg Nachmittag 16.00-18.00 Uhr. Auf Anfrage sind andere Zeiten moeglich: +39 347 2384250. Sie koennen guten lokalen Wein direkt vom Winzer probieren, fahren Sie einfach die Weinstrasse „Strada del Vino DOC di Lison-Pramaggiore“ entlang und halten Sie bei einem der vielen Weinbauern fuer eine Weinprobe an. Aber nicht uebertreiben, danach muessen Sie sich wieder ans Steuer begeben, um zum Badeort zurueck zu kehren!

Unser Tipp? Kaufen Sie in paar Flaschen und nehmen sie ein bisschen Duft und Geschmack Italiens mit nach Hause. Weitere Infos ueber Oeffnungszeiten der Winzer fuer Weinproben oder Weinverkauf finden Sie unter www.stradadeivini.it.

Credits Valentina Paro, Diarioinviaggio.it

Summaga

Salva

Salva

Salva

Salva

Salva

Salva

Salva

Salva

Add comment

5 × 2 =

Sta cercando la soluzione più adatta a te.
Mentre aspetti ti sveliamo qualche curiosità
Lo sai che
Lignano ospita ogni anno molti concerti di vari generi musicali?
In caso di problemi di visualizzazione della pagina, clicca qui
esplora il mondo europa tourist group a &
Europa Group SPA © 2008 - 2019 | P.IVA 01761080272 -  Corso del Sole 102, 30028 Bibione - VENEZIA - Italy | +39 0431 430144
Credits

Follow us

Don't be shy, get in touch. We love meeting interesting people and making new friends.